Mobil: +49 176 15779057

Tel/Fax: +49 3731 4794487

Email: info@transflow.de

Oder schreiben Sie uns.
* Felder müssen ausgefüllt werden

Gleitschieberpumpe / Flügelzellenpumpe

Das Prinzip beruht auf radial beweglichen Gleitschiebern, welche durch Nuten in der Rotorwelle geführt werden und an der Außenwand der exzentrischen Bohrung im Stator entlang laufen. Die Pumpen erzeugen eine nahezu pulsationsfreie Zwangsströmung mit hohem Förderdruck bei kleinen Fördermengen.

Typische Anwendungen:
Dosierung von niedrigviskosen Flüssigkeiten in SNCR Verfahren, katalytischen Reduktionen, Rauchgasentstickungen, Entleerung von IBC und Fässern, Druckerhöhung, generell kleine Volumenströme auf hohe Drücke als Alternative zur Kreiselpumpe oder Zahnradpumpe

Typische Förderflüssigkeiten:
Methylester, Katalysatoren, Flüssiggase, Kältemittel, Säuren, Laugen, Lösemittel, Wasserkondensat, Pentan, Hexan, Ammoniakwasser, Harnstoff, Isobutan, Ideal für niedrigviskose Medien geeignet

Besonderheiten:             

  • Konstantes Regelverhalten ohne Differenzdruckverluste
  • Hoher Förderdruck bei kleinen Volumenströmen
  • Selbstschmierende Hydraulik
  • Selbstansaugend
  • Nahezu pulsationsfreie Förderung
  • Je nach Ausführung komplett korrosionsbeständig

Zu beachten ist:

  •  Trockenlauf ist nur bedingt zulässig
  •  Nicht geeignet für feststoffhaltige Flüssigkeiten
  •  Betrieb gegen geschlossene Druckleitung muss abgesichert werden! Gegen Überdruck absichern!

Abdichtung:
magnetgekuppelt

Förderprinzip einer Gleitschieberpumpe

Pumpenart:                         
Verdrängerpumpe

Pumpentyp:    
Gleitschieber-, Drehschieber oder Flügelzellenpumpe

Hersteller:
u.a. March

 

Volumenstrom:
max. 2100 l/h

Max. Förderhöhe / Druck:      
13 bar

Max. Viskosität:       
10.000 mPas

Max. Partikelgröße:   
keine zugelassen

Max. Auslegungsdruck:         
16 bar

Max. Betriebstemperatur: 
120 °C (Sonderausführung 150°C)

Zulassung:       
ATEX

Mögliche Werkstoffe:
Edelstahl 1.4571, PP, PVDF

 

Downloads

Mobil: +49 176 15779057

Tel/Fax: +49 3731 4794487

Email: info@transflow.de

Oder schreiben Sie uns.
* Felder müssen ausgefüllt werden